Einmal mehr zog es mich zur Kieler Hörn, dieses Mal mit Lisa und Jenni. Wie auch Anja und Laura, lernte ich Lisa und Jenni während meiner Fortbildung zum Sparkassenfachwirt kennen. Der ganze Stress mit dem Studium hat sich also voll und ganz gelohnt. Irgendwie.

Da das Wetter nicht so mitspielte wie erhofft und wir nach eineinhalb Stunden dann doch ziemlich durchgefroren waren, entschieden wir, mein neues Wohnzimmerstudio* einzuweihen. Ich hatte zwar schon ein paar Testaufnahmen mit meiner Frau aufgenommen, aber mit „fremden“ Menschen ist das ja doch immer noch mal ein kleiner Unterschied.

Auch dieses Mal bin ich mit den Ergebnissen sehr zufrieden (klar, sonst würde ich euch die Fotos auch nicht zeigen) und freue mich sehr darüber, Lisa vor meine Linse bekommen zu haben, bevor sie unser schönes Norddeutschland aus beruflichen Gründen verlässt (wie kannst du nur?).

* Falls ihr euch fragt, ob ich tatsächlich ein echtes Wohnzimmerstudio mit allem drum und dran habe: Nein. Ich habe lediglich zwei kleine Tageslichtlampen und einen Falthintergrund. Ist also eher ein Wohnzimmerstudio light, um zu schauen, ob mir das Fotografieren unter solchen Bedingungen Spaß macht.