Kinder, wie die Zeit vergeht! Heute vor exakt einem Jahr hatte ich mein erstes offizielles Shooting. Sofern ich das Fotografieren einer Freundin als offizielles Shooting bezeichnen darf. Aber wieso sollte ich das nicht dürfen? Schließlich ist dies mein Jubiläum. Meine Seite. Mein Text. Also darf ich hier alles. Und ich bezeichne das Fotografieren einer Freundin als offizielles Shooting. Ha!

Seit diesem Shooting ist viel passiert. Zumindest bezogen auf meine kleine Welt der Hobbyfotografie. Neben Freunden und Kollegen durfte ich auch einige neue Menschen kennenlernen und fotografieren, was für mich, als eher in sich gekehrten Menschen, jedes Mal durchaus ein kleines Abenteuer ist.

Obwohl 12 Monate nun wirklich nicht viel sind, blicke ich schon jetzt auf so einige lustige Shootings und tolle, durchweg sympathische Menschen zurück (jeder, mit dem ich bislang Fotos gemacht habe, darf sich an dieser Stelle offiziell angesprochen fühlen).

Die bisherigen Highlights meiner “Fotografen-Karriere” stellen aus persönlicher Sicht sicherlich die 1 1/2 Hochzeiten von Sina und Paddy sowie Christina und Felix dar. So viel Verantwortung. So viele (neue) Menschen. Zum Glück habe ich meine Nervosität einigermaßen unter Kontrolle. Zumindest äußerlich. 😀

Wie es weitergeht? Nun, wir werden sehen. Insbesondere mit Blick auf die stetig kürzer werdenden Tage gibt es für mich noch viel zu lernen (Stichwort “Homeshooting”), um auch in der dunklen, kalten und oft auch feuchten Jahreszeit weiter Porträts anfertigen zu können.

Eines kann ich euch aber versprechen: Ich bin dran. Und fange mit der Fotografie gerade erst an …

In diesem Sinne: Auf die nächsten 12 Monate! Und danke, dass ihr mich hierbei unterstützt!