Der 4. Mai ist üblicherweise der Tag, an dem ich mindestens drei, wenn nicht sogar alle „Star Wars“-Filme am Stück schaue. Doch dieses Jahr sollte es anders kommen. Dieses Jahr sollte ich den 4. Mai in meiner Heimatstadt Eckernförde verbringen, wo ich die Hochzeit von Martina und Hendrik ein Stück weit begleiten durfte. Meine erste Hochzeit des Jahres.

Die kirchliche Trauung fand in der St.-Nicolai-Kirche statt, danach ging es mit dem Brautpaar weiter ans wunderschöne Borbyer Ufer. Schon witzig, wieder mal dort gewesen zu sein. Nicht zuletzt, da meine erste eigene Wohnung dort liegt, was durchaus die eine oder andere Erinnerung geweckt hat.

Leider wollte das Wetter nicht hundertprozentig mitspielen. Wobei … man könnte auch sagen, dass das Wetter glücklicherweise nicht hundertprozentig mitspielen wollte. Denn nicht obwohl, sondern gerade weil das Wetter nicht perfekt war, sind ein paar (wie ich persönlich finde) sehr atmosphärische Aufnahmen entstanden.

Freundlicherweise haben Martina und Hendrik mir erlaubt, euch ein paar der an diesem Tag entstandenen Aufnahmen hier zu zeigen. Danke dafür! Und weiterhin alles Gute für eure gemeinsame Zukunft!