Nach zwei Hochzeiten wird’s definitiv mal wieder Zeit für ein paar neue Porträts. Zum Glück habe ich noch das eine oder andere unveröffentlichte Foto in meiner virtuellen Schublade. 🙂

Im September zum Beispiel verschlug es die liebe Fenja vor meine Kamera. Fenja ist nicht nur Schauspielerin, sie hat auch eine Vorliebe für Videospiele und schwarzen Humor – beste Voraussetzungen für ein paar kurzweilige Stunden, in denen wir viel gequatscht, oft gelacht und nebenbei natürlich auch das eine oder andere Foto gemacht haben.

Was ihr da bei den ersten Fotos im Hintergrund seht, sind übrigens keine Bücher. Ich wünschte wirklich, ich wäre so intellektuell, doch in Wirklichkeit handelt es sich dabei „nur“ um meine Filmsammlung. Lesen kann ich aber auch. Ich schwöre!