Trotz nach wie vor hoher Fallzahlen und der eindringlichen Bitte, in der aktuellen Situation auf nicht zwingend nötige Kontakte zu verzichten, lese ich bei Instagram immer wieder, dass Fotografen und Models sich dennoch weiterhin für Shootings treffen (möchten) – schließlich verstoße man, unter gewissen Bedingungen, ja gegen keine Regeln. Oft schließen solche Beiträge mit der Frage ab, wie andere Fotografen und Models zu diesem Thema stehen.

Meine Meinung hierzu bekommt ihr jetzt in Form eines leicht abgewandelten Zitats aus „Jurassic Park“: Zu viele Menschen sind nur damit beschäftigt, sich zu fragen, ob sie etwas tun dürfen, aber ob sie es auch tun sollten, diese Frage stellen sich zu wenige.

In diesem Sinne: Danke an alle, die in diesen (und auch anderen) Zeiten nicht nur an sich selbst und ihre eigenen Bedürfnisse denken, sondern sich zum Wohle der Allgemeinheit zurücknehmen und freiwillig auf etwas verzichten – auch wenn es manchmal schwer fällt!

So, und nun weg von diesem ätzenden Thema und hin zu dem, weswegen ihr eigentlich hier seid: Fotos. Diese gibt’s heute von Lisa, entstanden im August letzten Jahres. Ein paar Fotos am Fenster, ein paar Fotos während eines Spaziergangs, zwischendurch immer wieder niveauflexible Dialoge und zum Abschluss ein Fischbrötchen an der Kiellinie – ja, das war definitiv ein Shooting-Tag nach meinem Geschmack. Hach, durch das Schwelgen in solch schönen Erinnerungen freue ich mich gleich doppelt darauf, irgendwann, in hoffentlich nicht allzu ferner Zukunft, wieder loslegen zu können! 🙂