Das Wetter lässt zu wünschen übrig, meine Motivation hingegen nicht – die perfekte Voraussetzung, um sich an den Rechner zu schwingen und euch mal wieder ein paar neue Fotos zu zeigen. Dieses Mal von Franziska, die vor knapp über zwei Monaten bei mir war und vor dem Shooting ein kleines bisschen Bammel hatte, sich aber ganz hervorragend geschlagen hat. 🙂

Zum Thema „Bammel“ eine kleine Randbemerkung (da ich so was immer wieder höre): Ich persönlich finde, dass niemand „Angst“ vor einem Shooting haben sollte. Wenn ihr Lust darauf habt, euch fotografieren zu lassen, sucht euch einen Fotografen, der solche Fotos macht, wie ihr sie euch vorstellt – und tut es einfach!

Ja, es kann mal passieren, dass Fotos nicht so werden, wie die Beteiligten sich das vorstellen. Insbesondere dann, wenn sich Menschen zusammentun, die keine Vollblutprofis sind. Das muss dann aber nicht an euch liegen. Vielleicht hatte der Fotograf einfach nur einen schlechten Tag. Vielleicht stimmte die Chemie zwischen euch nicht (ist auch mir beides schon passiert). Das Wichtigste ist: Sucht den Fehler nicht nur bei euch – und entwickelt keine Angst vor Shootings! Sucht euch lieber einen zweiten Termin (oder ggf. einen anderen Fotografen) und weiter geht’s!

Und falls ihr auf Nummer sicher gehen möchtet, sucht euch einen professionellen Fotografen mit entsprechender Erfahrung. Der kostet dann zwar etwas (bis deutlich) mehr, weiß aber auch zu 99,9 Prozent, wie er euch für gelungene Fotos in Szene zu setzen hat.

So, das war mein Wort zum Sonntag. 😉 Nun viel Spaß mit den Fotos!