Nachdem wir bereits mehrfach etwas geplant hatten, die Termine aber aus diversen Gründen immer wieder verschoben werden mussten, durfte ich im September endlich Stephanie vor meiner Kamera begrüßen. Da das Wetter sich mal wieder von seiner unberechenbaren Seite zeigte, wollten wir auf Nummer sicher gehen und zum Kennenlernen und Beschnuppern ein paar Fotos in den Gewächshäusern des Botanischen Gartens machen. Ein guter Plan, denn bereits auf dem Weg dorthin geriet ich in einen Schauer, dem auch mein Regenschirm nichts entgegensetzen konnte. Mit klitschnasser Hose und einer nassen linken Körperhälfte (mein Schirm ist einfach zu klein für meine breiten Schultern :D) kam ich am Botanischen Garten an, nur um dann gemeinsam mit Stephanie festzustellen, dass dort eine Orchideen-Ausstellung stattfand. Dumm gelaufen. Also trieben wir uns stattdessen doch ein wenig im Außengelände rum, während uns das Wetter abwechselnd mit Regen und praller Sonne ärgerte.

Aber hey, wie sag ich immer so schön: Hauptsache man hat Spaß – und den hatten wir. Und das eine oder andere Foto ist trotz der widrigen Umstände natürlich auch entstanden … 😉